YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
16. August 2008 / 11:38
OZ (WA): August 16, 2008 / 17:38

Canon Farben und Photoshop endlich vereint

Dieser Beitrag wird nur Besitzer einer Canon Spiegelreflexkamera interessieren, die Adobe Camera Raw verwenden und sich immer über die scheusslichen Farben geärgert haben.
Alle anderen bitte nicht weiterlesen ;-)

Auf diesen Moment habe ich seit mehr als 2 Jahren gewartet! Adobe hat es geschafft, seine Software Camera Raw so anzupassen, dass es die Farben von Canon Spiegelreflexkameras imitiert.
Bisher war es nämlich so, dass Camera Raw einfach ein Standardprofil verwendete, um die im RAW-Material verwendeten Farben darzustellen. Hersteller-spezifische Profile, wie die Picture Styles von Canon, wurden ignoriert, mit dem dramatischen Effekt, dass praktisch jedes Bild, dass in Camera Raw entwickelt wurde, deutlich miesere Farben hatte, als im Kameradisplay oder mit Canon-Software dargestellt. Mit herunterladbaren Profilen kann man Camera Raw jetzt so aufrüsten, dass die Picture Style relativ genau imitiert werden. Für mich ist das ein absoluter Segen, denn bisher musste ich fast jedes meiner Fotos meinen Farb-Wünschen getreu anpassen. Das war nicht nur zeitaufwändig, es hat auch sehr oft nicht geklappt. Ab sofort gehört dieses Problem der Vergangenheit an.

Hier herunterladen

Via

 
 

11 Reaktionen zu Canon Farben und Photoshop endlich vereint

  1. The Exit

    Sie haben aber auch bisher Ihre Fotos immer sehr schön bearbeitet und die Farben waren immer wunderprächtig. Jetzt werden sie noch wunderprächtiger?

  2. r|ob

    Und ich dachte immer, nur ich hätte das Problem - mal sehen, ob die scheußlichen Farben der Vergangenheit angehören... :)

  3. asaaki

    ich habs jetzt trotzdem gelesen. und nu?

    na ist doch überhaupt toll, dass adobe endlich profile anbietet, die hersteller-spezifisch sind.

    wie sieht es eigentlich mit dem RAW-format und freien programmen aus, zB GIMP? ich bin zwar noch keiner, der dieses format nutzen kann, aber interessant ist die frage doch, oder? immerhin mag nicht jeder für teures geld software kaufen, zumal eine kamera ja schon so einiges kostet.

  4. katja

    Toll, Danke. Ich lese diesen Beitrag nicht sondern nutze die Zeit um diesen "Toll, Danke" Beitrag zu verfassen, den ich ohne die Existtenz dieses Artikels den ich nicht gelesen habe nicht verfasst haette. Toll, Danke. Ich habe soeben erfahren wie es ist etwas zu tun weil man etwas nicht getan hat was man nicht getan haette wenn es dies nicht gegeben haette. Wahnsinn !!!

  5. XiongShui

    Hallo Asaaki,

    die Verarbeitung von .raw- Formaten funktioniert auch mit Gimp, dazu gibt es ein Plugin ("ufraw-0.13-1-nosse-setup.exe").

  6. asaaki

    @XiongShui: danke für den tipp! fehlt mir nur ne vernünftige DSLR ...

  7. XiongShui

    ;-)

  8. @The Exit: Das kann ich nicht versprechen - aber mir gibt es zumindest mehr Auswählmöglichkeiten, und ich ärgere mich ein bisschen seltener über vermatschte Gelb- und Rottöne

    @rob: Auch Canon-Kamera?

    @asaaki: Von Gimp krieg ich immer Durchfall :-S

    @Katja: Hm, vielleicht ist das der Schlüssel, um mittelmäßige Artikel spannender zu gestalten? Immer einen Disclaimer davorsetzen, der bescheiden die Leser auf andere Gedanken bringen soll, aber in Wahrheit quasi bakteriell (im Gegensatz zu viral) den Leser zur Interaktion auffordert. Die Idee ist genial! Toll, danke!

    @XiongShui: Ich glaube, ich lass das mit Gimp lieber trotzdem.. :-S :))

  9. XiongShui

    Du hast schon recht, Manniac, Gimp ist sehr gewöhnungsbedürftig - meist arbeite ich mit Irfan (da kann man übrigens das gleiche .raw- Plugin benutzen). Für Aufgaben die man alltäglich zu lösen hat, reicht das meiner Ansicht nach völlig. Lediglich wenn's in den Profi- Grafikbereich geht, sollte man Gimp, oder wenn man sehr reich ist ;-), Photoshop benutzen...

  10. RAW User

    Photoshop ist schon ein Segen... Trotzdem schön, dass Adobe sich wenigstens mal ein bissl geöffnet hat. Das hat man ja nicht nur bei solchen RAW-Geschichten schon des öfteren mal vermisst! Bin jedenfalls sehr froh, dass man sich nun einen Haufen Arbeit spart, auch wnen noch nciht alles so komplett reibungslos abläuft.

  11. Tobias

    Wird sicherlich noch einige Zeit dauern, bis alles so ausgereift ist, dass man problemlos und nach unseren Wünschen damit arbeiten kann. Aber ein Anfang ist ja wenigstens schon damit getan und wird auch in Zukunft eine große Rolle bei der Modernisierung sein.


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007