YouTube Twitter Facebook RSS-Feed
 
26. Juni 2008 / 09:36
OZ (WA): June 26, 2008 / 15:36

AUSTRALIEN-REISE

Neue Form

Grumpf

Jeden Tag versuche ich mit einer neuen Idee meinen angeknacksten Serotonin-Spiegel in Form zu bringen.

Manchmal kaufe ich mir ein Eis, doch dann habe ich es nach 50 Sekunden aufgegessen und bin immer noch unterzuckert. Ich genehmige mir dann noch eine leckere belgische Waffel im belgischen Lecker-Waffel-Labor in der Innenstadt von Perth, garniert mit einem fetten Kleks Schlagsahne. Doch vertilge ich den, stimmt zwar mein Insulin, dafuer woelbt sich der Bauch und ich verfalle in Spontandepression.

Auch mit dem geliebten Gruentee habe ich kein Glueck: Wenn ich die teure anderthalb Liter-Flasche aus dem vietnamischen Strassenkiosk in der William St. zu schnell trinke, ueberschwemmt Teein meinen Koerper. In der Folge benehme ich mich wie ein Erdferkel auf Mondfahrt im Pegasus-Gebirge. Nach der Halbjahressteuerbescheinigung. (Macht das Sinn?*). Trinke ich sie zu langsam, blockiert mein Speichelfluss das zarte Jasminaroma, und das finde ich geschmacklos.

Dann, wenn ich mal wieder von einer Werkstatt aus Charlie ausgesperrt werde, buche ich mich in Hostels ein, aus denen ich gleich wieder rausgeschmissen werde, weil ich mein Recht auf freie Meinungsaeusserung wahrnehme (“Ich meine, ihr 1 1/2-Sterne Hotel ist zu teuer und Ihre widerliche Drecksfrisur gehoert verboten, krutzifixverdammtescheissenochmal”**). Wenn ich dann in einem Ersatzhostel unterkomme, winkt mir zwar semi-erotisches Flaetz vor alt-romantischen Filmen, doch der naechste Morgen meldet sich mit rotem Ausschlag im Hals. Irgendeiner der Gaeste hustet schuldbewusst vor sich hin. Haette das Bazillus wenigstens per Speicheluebertragung den Weg zu mir gefunden, wuerde ich nicht klagen, aber Troepfcheninfektion ist so ziemlich der Spassloseste Ansteckungsweg fuer eine Erkaeltung.

Second Test for Rego

Weil die Pflicht vor Krankheiten selten Halt macht, fuehrt mich der Tag darauf nun trotzdem zum TUEV. Oder zur Rego, wie das hier genannt wird. Charlies Existenzberechtigung laeuft in wenigen Tagen ab. Hoechste Eisenbahn also, sie zu verlaengern.
Um auch andere Menschen von meiner demonstrativ vorgetragenen guten Laune profitieren zu lassen, habe ich schon beim ersten Check vor ein paar Tagen fast jeden der dutzend sinnfreien Punkte klaglos akzeptiert und reparieren lassen. So wurde meine abgebrochene Antenne genauso entfernt, wie die zarten Rostsprenkler an der Innenseite meiner Fahrertuer. Der Motorblock wurde mit Babyseife saubergewischt und selbst der Auspuff hat einen zartrosanenrostigen Einlauf verpasst bekommen. Meinem Charlie geht es gut! Das einzige, womit ich mich nicht zufrieden geben wollte, war der kryptische Punkt “Remove all dark tint if replaced not to be less than 35percent transparent”. Er bezog sich auf die erst im Maerz in Tasmanien fuer rund 350 Dollar aufgetragenen dunklen Folien, die meinem silbernen Wonneproppen nicht nur ein smartes, edles Aeusseres verliehen, sondern auch den Kofferrauminhalt vor Blicken von aussen schuetzten. Mir war das wichtig, da ich fast jede Nacht in diesem Auto schlafe und nur ungern von Fremden dabei beobachtet werde. Zumindest solange ich nicht selbst ueber den Blickwinkel entscheiden kann.

Mir wurde angeboten, mir beim Department fuer technische Ausreden eine “Ausnahmegenehmigung” zu holen, was ich auch prompt versuchte. Die zustaendige Sekretaerin, die mich mit ihrer Herzensguten Stimme fast zu Traenen ruehrte***, konnte mich beruhigen, da mein Auto ja in New South Wales registriert sei und nicht in Western Australia. Dann naemlich braeuchte ich gar kein Genehmigung. Und die koenne man mir eh nicht geben, da man in Westaustralien gar nicht fuer mich zustaendig sei. “Kein Problem, da nicht zustaendig” dachte ich, bis ich dem stellvertretenden Oberarschloch der Australischen Rego-Behoerde gegenuebertrat.
Auf keinen Fall koennten die Scheiben so bleiben, sagte er, das sei viel zu gefaehrlich! Ich muesse mir mal vorstellen, was passiere, wenn ein Einbrecher nicht saehe, dass im Wageninneren jemand liegt und schlaeft! Um zu sehen, ob etwas Wertvolles im Kofferraum liege, muesse er schon die Scheibe einschlagen. Die Glassplitter, die mich dann treffen koennten: Unverantwortlich!**** Und selbst wenn niemand im Auto schliefe, man muss ja das Scheibeneinschlagen nicht provozieren!
Ausserdem blockierten die Folien ja das ganze kostbare Australische Licht, und das sei vor allem deshalb schlecht, weil Untersuchungen ergeben haben, dass Menschen gerade am Morgen gerne von grellen UV-Strahlen im Gesicht geweckt werden.
Meinen Einwand, dass ich in diesem Auto zur Zeit “lebe” und deshalb zum Schutz meiner Privatssphaere auf die Folien angewiesen bin, tat er als Unsinn ab. Wuerde ich die Folien nicht entfernen, koenne das Auto nicht zugelassen werden. Sprach er und drueckte mir eine Rasierklinge in die Hand. “Either you pull them off, or there’s nothing i can do. You decide.”
Fuer ein paar Sekunden hatte ich mir ueberlegt, ihm das Grinsen aus der Fratze zu schneiden, aber ich bin ein gutmuetiger Mensch und habe mich, im Gegensatz zu anderen, meistens unter Kontrolle. Ausserdem war ich nicht sicher, ob mir das wirklich helfen wuerde, die Rego zu erhalten.

Und so wurden Passanten fuer die naechsten 15 Minuten Zeugen eines merkwuerdigen Spektakels, in dem ein in fremden Sprachen fluchender und Verwuenschungen ausstossender tasmanischer Teufel um die Scheiben eines Autos wirbelte, dabei kleine Floeckchen schwarzer Folie in die Luft warf und immer dann mit lauten Getoese in die Luft nieste, sobald der Wind in Richtung der Rego-Station blies.


*RRRRRRRRRAAAAAAAAAAAATSCH!!!!*

*TSCHIIIUAAAHHHH!!!!*

*RRRRRRRRRAAAAAAAAAAAATSCH!!!!*

*UUUUUAAAAAHHHHTSCHHHUAAAHHH!!!*

*RRRRRRRRRAAAAAAAAAAAATSCH!!!!1elf*

 
Update: Mit den freigekratzten Scheiben und allen reparierten Kleinigkeiten darf Charlie jetzt noch eine Weile weiterexistieren.
Eigentlich also hoechste Zeit, dass wieder irgendwas neues kaputt geht… ;-)

 
* Ich frage bewusst nicht, ob das Sinn “ergibt”. Los, ihr Sprachfaschisten, auf mich mit Gebruell. Aber nur, wenn Ihr gut ausseht, bitte.

** Demo.

*** Kein Scheiss!

**** Ich sage zur Sicherheit lieber dazu, dass es sich hierbei um Ironie handelt. Man weiss ja nie…

 
 

5 Reaktionen zu Neue Form

  1. The Exit

    Ich hoffe, du hast die Plakette bekommen?

    Interessant, dass auch ausländische Behörden eine gewisse Borniertheit an den Tag legen, den der unschuldige Mitbürger gerne nicht erleben möchte! Du machst derzeit was durch!

  2. asaaki

    und hast du nun die daseinsberechtigungsverlängerung für charlie nun bekommen? ich frag nur, weil ich nichts für unmöglich halte.

  3. SG

    Na, das sind doch nach langer Zeit endlich mal gute Nachrichten! Wird schon wieder!

  4. kalesco

    Schön geschrieben, wie immer! Ich grins da immer so vor mich hin, wenn ich hier lese (nie nicht schadenfroh!).

  5. Basti

    Endlich ein Grund nach "Down Under" zu reisen! Wo kann man den sonst sensationell hübsche gewölbte nackte Bäuche in großen Wagen auf der Straße schlafen!

    Ich bin ja nicht nur für Meinungs sondern auch für Blickfreiheit! Also nieder mit den Abdunkelungs- Sichtversperrungs Elementen


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007