YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
18. Juni 2008 / 05:22
OZ (WA): June 18, 2008 / 11:22

AUSTRALIEN-REISE

Hahahahahahahohahahahahahaha ha .

Huh huu huuhuhuhu! Uahahaha! Hohoho Huhu hahahahaha. Ho hoho! Hehehe! hahahaha! ha ha! ha!

HA! HA! HA! HO! HA UAAH! GNIHIHI! Gnihuhaha! Huhaha! Ha! Hoha! HA

HAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! *KLONK!*

Das findet Ihr nicht lustig? Dann hoert Euch mal die Uebersetzung an:
Nach vier Tagen Aufenthalt in Bunbury (Westaustralien) und dreimaligen erfolglosen Versuch, meinen Laptop an der dortigen Poststelle abzuholen, ist mir heute der Kragen geplatzt. Ich hab bei IBM angerufen und gefragt, wo (zur Hoelle) eigentlich mein Paket bleibt. Ich musste aus verschiedenen Gruenden (ungelogen) 90 Minuten in der Warteschleife haengen (und zwar bei 12 Grad an einer lauten, stark befahrenden Strasse in einer Telefonzelle), ehe mir der gelangweilte Support mitteilte, dass das Geraet (unerwarteterweise) gerade in Port Lincoln (3000km weit entfernt) auf meine Abholung wartet! PORT LINCOLN! Das ist dort, wo der Kundendienstmensch von neulich sein Buero hat.
Das ist vor allem deshalb lustig, weil ich am vergangenen Donnerstag, also vor einer Woche mit IBM telefoniert und ausgemacht hatte, dass das Geraet nach Bunbury geschickt werden sollte.
O-Ton IBM: „It will be there in a few hours, latest in two business days.“

Wie es jetzt weitergeht? Innerhalb der naechsten zwei Tage wird das Geraet von IBM abgeholt, nach Adelaide gebracht, von dort nach Sydney geflogen, verloren, wiedergefunden, geoeffnet, nochmal repariert, vergessen, fallen gelassen, ueberprueft, erneut repariert, wieder nach Port Lincoln geschickt, nach Melbourne weitergeleitet, ueber Darwin nach Bunbury versandt, per Taubenpost ins Outback getragen, abgeworfen, von Marsmenschen gefunden, entfuehrt, mit Analsonden inspiziert, Psychologischen Tests unterzogen, an die Russen verkauft, als religioeses Artefakt der Weltoeffentlichkeit vorgestellt, verehrt, verboten, versteckt, verbrannt, vom IBM Support abgeholt, repariert, und dann vielleicht, wenn alles glatt laeuft, nach Perth geschickt.

Das ist natuerlich nur eine Kurzfassung der tatsaechlichen Ereignisse. In Wirklichkeit ist es alles ein bisschen komplizierter.

Jedenfalls solle ich in zwei Tagen noch mal anrufen und mitteilen, wohin das Geraet ueberhaupt geschickt werden soll. Fuer die naechste Woche bleibe ich also noch ohne Laptop. Amen.

 
 

19 Reaktionen zu Hahahahahahahohahahahahahaha ha .

  1. katja

    ich frage mich wie du es schaffst angesichts dieser tatsachen so ruhig zu bleiben

    ich empfehle dir mindestens 3 mud muffins, schön warm und mit nem lecker kaffee dazu

  2. asaaki

    also das frage ich mich auch.

    ich glaube, nach alldem geschehenen hätte ich plötzlich super-/mutantenkräfte entwickelt und würde wie der zu fleisch gewordene tod und teufel durch ganz australien amok laufen.

    ich mein, so gelassen kann ja nicht einmal ein jesus gewesen sein ("ick halt dir ooch noch meene zweete backe hin..." *klatsch* "und nu dreh dich um, da haste noch zwei weitere!!!" ---).

    lasst uns den heiligen manniac verehren, der auch nach äonen von wat-uff-de-fresse-kriegn immer noch da steht und alle fröhlich anlacht!

    im ernst: ich bin zutiefst beeindruckt.

  3. Thomas Kiwispotter

    Sie fettessen hilft auch nicht. Lass andere leiden. Ich würde vorschlagen ein paar Einheimische zu verprügeln, um auf diesen Mißstand hinzuweisen. Hast Du auch schon öfter "no worries" & "no problem" gehört? Das heißt nämlich was ganz anderes als bei uns. Das heißt soviel wie "I know what you feel I just don't care".

  4. SG

    Setz' Dich ins Auto und fahr nach Port Lincoln. Was sind schon 3000 km, wenn dann die internetlose Zeit vorbei ist!

  5. Jekyllla

    Mir fehlen die Worte. Das ist unglaublich. Und ausserdem unglaublich, dass Sie noch nicht wie einst Michael Douglas in "Falling Down" mit einer doppellaeufigen Flinte oder aehnlichem Geraet jede auffindbare Servicestelle von IBM "geschlossen" haben. Ich bin beeindruckt, mit wieviel Contenance Sie noch ausgestattet sind und diese leichte Hysterie ist mehr als nur verstaendlich. Schicken Sie denen doch ein Video von sich. Empfehle drei Tage-Bart, Machete in der Hand und irren Blick mit den Worten "IBM, Du wirst noch von mir hoeren. BALD. *irreskichern*
    Ich finde, ein bisschen Angst haben die verdient....

  6. The Exit

    Sie Ärmster! Sie werden schon auf eine extrem harte Probe gestellt. Ich leide mit Ihnen.

    Wie ist es denn sonst so in Bunbury?

  7. Markus

    UN - FASS - BAR !

  8. Conny

    Oje, ich hoffe dein Lappi schafft es bald nach Westaustralien... Falls ich ihn in Darwin am Straßenrand finde, geb ich dir Bescheid. ;)
    Aber wie ist es denn nun in Westaustralien? Außer kalt. ;)

  9. Conny

    Fahr doch noch die paar Kilometer nach Perth hoch, da gibt's vielleicht wenigstens wieder kostenloses Internet in der Bib. Und wenn du Glück hast auch nen freien Rechner... ;) Aber nachdem du dir die Nächte jetzt nicht mehr mit Videoschnitt um die Ohren schlagen kannst, solltest du ja rechtzeitig zur Öffnung aus den Federn kommen. ;)

  10. pulmoll

    tschuldigung, aber meine schadenfreude hält sich in grenzen.

    doch: sollte australien wirklich sooo langweilig sein?

    ruhe bewahren, es wird vergessen. (lies: der ärger legt sich./man hat doch keine wahl. --> fatalismus statt fanatismus! for a better world! PEACE)

  11. Horatiorama

    Hat die Stadt etwas mit Wildes Theaterstück zu tun? Fall ja, kannst du die Zeit dort vielleicht nutzen, dir das echte Bunburying lehren zu lassen.

  12. Basti

    auch für den fall das ich mich wiederhole mit nem mac wäre dir das nicht passiert, der support von denen lässt dich gerne mal 3 wochen auf eine rücksendung warten

  13. Bellerophon

    Hach, Dienstleistungen sind schon was tolles. Lässt mich immer wieder daran denken, wie ich auf meinen neuen Drucker insgesamt 5 Wochen lang warten musste. Angeblich war das DHL zu verdanken, was ich allerdings dem Zusteller nicht so richtig abkaufe. Kopf hoch, das wird schon! :)

  14. dauni

    Durchhalten, durchhalten! Lass dich nicht kleinkriegen.

  15. r|ob

    Die Verfilmung Deiner Geschichte würde länger laufen, als die "Lindenstraße" ...

    Ich befürchte mein Lieber, das ist schon Altersgelassenheit... ;)

  16. The Exit

    @rob: ich würde kucken :)

  17. der toby

    Nach dem Theaterstück wollte ich auch gerade fragen.

    Was den Service angeht kann ich nur sagen: Unglaublich!
    Allerdings rechtfertigt diese mehr als nur dilettantische Service nun wirklich nicht auch nur einen Cent an besonderer Vertragssumme. Kannst du denn nicht hier etwas Zurückfordern? Nun, drücke ich fest die Daumen, dass es nach dieser ganze Misere reibungslos läuft und du endlich wieder ein funktionstüchtiges Notebook als dritten Reisebegleiter dein Eigen nennen kannst.

  18. pulmoll

    @toby: ich denke die werden sich da im kleingedruckten schon abgesichert haben...im übrigen darf man aber wohl auch wirklich nicht vergessen, dass manniac quer durch einen kontinent reist, da hätt ich mit service ehrlich gesagt schon mal gar nicht gerechnet...aber natürlich ist es ärgerlich, das kennt wohl jeder, den die technik schonmal verlassen hat...insofern drücken wir mal alle fest die daumen!

  19. @Katja: Eine Schachtel Ibuprofen am Tag vertreibt die haemmernden Schmerzen, die entstehen, wenn ich meinen Kopf auf dem Asphalt blutig schlage. Das geht schon.

    @asaaki: In meiner Fantasie tue ich das mit den Superkraeften auch. wie Jesus eben :)

    @Kiwispotter: Ich habe alle Deine Ratschlaege befolgt, aber jetzt sind meine Haende blutig und keine sagt mehr "no worries" zu mir. :-(

    @SG: Nicht noch einmal durch die Nullarbor! Das muss man nicht zweimal machen. Dann lieber noch eine Woche ohne Computer, auch wenns weh tut..

    @Jekylla: Als ich bei der Einfahrt nach Perth an einem IBM-Gebaeude vorbeigefahren bin, habe ich sogar darueber nachgedacht, meinen nackten Arghsh aus dem Fahrerfenster zu haengen, so sauer war ich.

    @The Exit: Es war eine steigerung im Vergleich zu den vielen Kaeffern davor, aber ich bin doch froh, jetzt in Perth zu sein. Ganz ehrlich...

    @Markus: Auch ich bin immer noch ein bisschen perplex...

    @Conny: Westaustralien ist eigentlich schon sehr huebsch und im Sueden sehr sehr gruen. Aber die Kaelte, an die mag ich mich nicht so richtig gewoehnen... In Perth bin ich uebrigens jetzt. Aber die Bibs hier sind etwas schwierig.. Internet ist zwar in den meistens Bibliotheken kostenlos, aber man muss es vorher reservieren und kann es maximal 1 Stunde am Tag nutzen..

    @pulmoll: Schadenfreude sollte sich immer in Grenzen halten, ausser bei Leuten, die man nicht mag! ;)
    Ne, Australien ist nicht per se langweilig, aber oft wiederholen sich bestimmte Dinge einfach, und dann wird es eben doch langweilig. Gerade die 1500 Buschland in der Nullarbor sind nach einer Weile nur schwer zu ertragen, aber auch manche Staedte unterscheiden sich voneinander nur marginal. Es gibt meistens die gleichen Geschaefte, die gleichen Restaurants, die gleichen Tankstellen, etc.

    @Horatiorama: Viele australische Staedte sind nach englischen Staedten oder irgendwelchen Generaelen benannt. Wildes Bunburying geht, wie die Stadt, auch auf einen Nachnamen zurueck.

    @Basti: Warum haeb ich mich nicht gleich fuer Apple entschieden! Warum nur!

    @Bellerophon: Logistik in unserer Zeit ist eine Katastrophe...

    @rob: Man koennte auch sagen, ich werde in Australien alt...

    @der toby: Ich kanns mir nicht vorstellen, dass ich da was zurueckfordern kann. aber ich werde ihnen sicher noch schreiben, wie aergerlich das ganze fuer mich war. obs mir was bringt? vermutlich nicht...

    @pulmoll: Andererseits darf ein Unternehmen eben auch keinen "weltweiten 24h-Service" versprechen, wenn sie es anschliessend nicht einhalten koennen... ;)


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007