YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
4. Juni 2008 / 08:07
OZ (SA): June 4, 2008 / 15:37

AUSTRALIEN-REISE

Spass mit dem 24-Stunden-Dienst von Lenovo

Welcher irrwitzige Umstand mich gerade dazu zwingt, in einer weiteren verkafften Kleinstadt mein Dasein in dieser Welt zu verkuerzen, hat der Batz Euch ja schon berichtet.
Leider hat er recht: Es kann noch eine ganze Weile dauern, bis ich meinen Lenovo wieder zurueckbekomme, und das ist umso aergerlicher, als mich die Versicherung, die mir innerhalb von 24 Stunden eine Reaktion* (!) von Lenovo zusichert, immerhin 200 Euro gekostet hat.

Gut, man muss der Firma zugute halten, dass Ceduna fast fuenf Stunden von der naechsten groesseren Ansammlung Menschen+Haeuser entfernt ist. Darum verzeihe ich ihnen auch, dass der Kundendienst, obwohl Sonntag gerufen, erst am Mittwoch hier aufschlug. Dass es dennoch von heute an gerechnet zwei weitere Wochen dauern wird, bis ich den Computer wieder in meinen Haenden halte, ist dem Umstand geschuldet, dass sich das Motherboard unwiderruflich mit dem Gehaeuse verbunden hat (Kernschmelze).

Ich verstehe zwar, dass man das auf der Strasse schlecht reparieren kann, aber haette man dem guten Mann nicht wenigstens ein Ersatzgeraet mit auf den Weg geben koennen? Ich meine, fuer ihn ist es sicherlich genauso aergerlich, 10 Stunden durch die Pampa zu kullern, um am Ende einen unzufriedenen Kunden, mit Traenen in den Augen und am Rande des Nervenzusammenbruchs zuruecklassen zu muessen.
Aber wo wir schon beim Personal sind: Wie vertrauenserweckend ist es, wenn ein Computerfachmann, noch ehe er das Geraet gesichtet hat, ein Handbuch aufschlaegt, drei Telefongespraeche fuehrt und fuenf Schraubenzieher bemueht, noch ehe er ueberhaupt eine einzige Schraube aus dem Kanal gedreht hat? UND DAFUER FAST EINE GANZE STUNDE BRAUCHT!

Richtig dramatisch wurde es dann, als das Verschmelzungsproblem erkannt war und IBM ihn anwies, die vielen Einzelteile des Geraets wieder ZUSAMMENZUFUEGEN, damit es zur Reparatur ins Hauptquartier gebracht werden kann.
Mich erinnerte das an die kleinen Momente in meiner Kindheit, in denen ich die elektrischen Geraete meiner Eltern aus Neugier und in muehevoller Kleinarbeit auseinandergenommen und dann nach Gefuehl wieder zusammengebaut habe.
Das Schraubenmemory des jungen Manns (Hm, wenn ich die Schraube A, gegen die da unten vertausche, kann ich D vielleicht bei E einstecken, und dann passt auch Y zu H, aber was mache ich dann mit B und wieso ist da immer noch ein Riesenspalt zwischen den Rahmen? Vielleicht muss ich einfach nur ein bisschen mehr Druck… *crack* …vielleicht nicht. Aber wenn ich das Teil zu dem anderen Teil hinschiebe, dann habe ich ja noch zwei Teile uebrig, und irgendwie gehen mir auch grad die Schrauben aus… Also, sowas! Ups, jetzt habe ich da reingekruemelt, dum-di-dum…) war fuer mich einer der quaelendsten und langatmigsten Momente der letzten Wochen. Dagegen war selbst Charlies Abschlepptour ein Fruehstuecksspaziergang mit Himbeereis und Sahne.

Jedenfalls, bevor ich mich in Worten verliere: Ich werde meine Reise an dieser Stelle fortsetzen, und ganz viele Bilder und Videos schiessen, die ich dann irgendwann, irgendwann auch einmal veroeffentlichen werde.
Ich moechte ehrlich mit Euch sein: Von den 22 Videokassetten, die ich bis heute gefuellt habe, sind bisher nur ungefaehr 5 tatsaechlich als Video verarbeitet. Das heisst, einerseits habe ich nahezu unendlich viel Material, um zukuenftige „Manniac und Charlie“-Videos zu fuellen, andererseits kann es auch noch eine ganze Weile dauern, bis das naechste Video herauskommt. Und selbst von den vielen guten Bildern der letzten Wochen habe ich nur einen Bruchteil veroeffentlichen koennen. Auch mit Texten wird es vorerst schwierig. Fuer heute habe ich noch einen Platz in einer oeffentlichen Bibliothek gefunden, doch da mich die naechste Woche durch die Nullarbor Plains fuehrt, wird es auch damit schwieriger.
Ich verspreche, das alles nachzuholen! Aber seid mir nicht boese, wenn ich vielleicht nicht alles so detailliert behandeln kann! :-(

Wer ausserdem noch auf die Beantwortung von E-Mails wartet, der muss sich ebenfalls gedulden. Meine ganze Korrespondenz liegt auf der Festplatte des geschaedigten Geraets, und ich habe leider keinen Zugriff darauf. Wer ganz dringend eine Antwort braucht, sollte mir seine Mail am besten jetzt noch einmal schicken. Es kann zwar trotzdem ein paar Tage dauern, bis ich sie beantworte, aber das ist immer noch besser, als auf die Reparatur zu warten.

So, und hiermit verabschiede ich mich in die Wueste. Charlie ist bis zum Rand betankt, und seit der letzten Reparatur laeuft er runder als eine daenische Salami**. Irgendein gutes Buch werde ich mir noch kaufen. Was soll ich denn sonst tun, solange ich Eure Feeds nicht habe!!

Liebe Gruesse und bis hoffentlich bald,
Euer Manniac <3 * nicht zu verwechseln mit Reparatur oder Fehleranalyse. Es geht hier tatsaechlich nur um eine Reaktion, und die kann auch so ausfallen, dass sich ein Mitarbeiter, die Fehlerbeschreibung ansieht und sagt: „Ach!“

** Hab ich mir ausgedacht. Ich weiss nicht mal, ob es das gibt.

 
 

11 Reaktionen zu Spass mit dem 24-Stunden-Dienst von Lenovo

  1. Markus

    Na dann mal gute Reise in die Wüste. Danke für den Zwischenbericht. Wir lesen das, was kommt auch später gerne nach.

  2. Thomas Kiwispotter

    Schön, dass wenigstens Du es schaffst am Leben zu bleiben! Wie machst Du das eigentlich? Man könnte fast meinen Du hast einen destruktive Wirkung auf alles in Deiner Nähe.

    Ich kann mir ehrlich gesagt nichts schlimmeres vorstellen, als ohne Computer irgendwo zu stranden... bis auf ohne Kamera irgendwo zu stranden. Aber Du hattest ja schon alle Defekte durch. Daher der Tipp für jeden Reisenden. Von allem alles Doppelt mitnehmen. Auch wenn das bei Autos umständlich werden mag. ;)

    Witze mit Verbindung zum Blogtitel lass ich mal an dieser Stelle weg und drücke statt dessen die Daumen, dass Du in Kürze wieder voll ausgestattet bist und von etwas anderem als Defekten berichten kannst.

  3. pulmoll

    in der wüste würde er bestimmt eh nur versanden insofern ist es doch gutes timing, man soll ja immer positiv denken. alles gute und schöne, ruhige tage!

  4. dauni

    Herr Murphy scheint einen Zwillingsbruder zu haben, der sich an deine Fersen geheftet hat. Was ist dagegen schon eine Sandbank. Ich wünsche dir alles Gute und pass auf dich auf.

  5. The Exit

    Sie Ärmster!

    Vielleicht hat ja der Computerhersteller in dieser Region der Welt noch keinen Vor-Ort-Reparateur gehabt und hat mal auf die Schnelle jemanden "ausgebildet"?

    Ich wünsche dir dennoch weiterhin eine gute Fahrt, freudige Eindrücke und hoffentlich hast du noch eine analoge Landkarte und einen analogen Reiseführer (Buchform), damit du uns nicht verloren gehst.

  6. Basti

    hättest du dir einen mac gekauft, hättest du dir das himbeereis mit charlie schmecken lassen können!
    geniess die bloggingfreie zeit und wir erwarten eine rückkehr mit paukenschlag

  7. MC Winkel

    Als ob man nicht schon genug Ärger hat... mein Beileid!

    Aber eine gute Nachricht gibt es: Du hast es auf Platz 5 meines Strandblogger-Contests geschafft und bist nun stolzer Besitzer einer GermanysNextTopmodel DVDi! :)
    Die Frage, ob ich Sie Dir zuschicken soll und wenn ja, wohin, erspare ich mir lieber!

  8. Batz

    Germanys Next Topmoppel? Hat der gute nicht schon genug zu leiden... Creutz, kommt auch alles zusammen ;)

  9. heiste

    wie? Man kann dir E-Mails schreiben? Meine kommen immer zurück: 550 > reciepent unkowm.... trotzdem; lass dich nicht unterkriegen :-) und geniesse die Zeit.

  10. r|ob

    Ich "kenne" einen Topmodel-DVD-Gewinner! Super! Man wird mich von nun an neidisch ansehen und raunen: "Guck mal, da kommt der, der einen DVD-Gewinner von Germany Top Dingsbums kennt...."
    Jedenfalls lohnt sich jetzt die Reparatur gleich doppelt...

    Auf kurze Wartezeit :)

  11. @Markus: Danke! Aber so wuest war sie dann gar nicht. Eher ein bisschen langweilig buschig...

    @Kiwispotter: Schuld bist natuerlich Du. Ich erinnere Dich daran, dass Du neulich den dritten Schicksalsschlag angekuendigt hast, und dann? Prompt war er geschehen! Also, lass das bitte in Zukunft! Kuendige mir lieber einen Lottogewinn an! Auch wenn ich gar kein Lotto spiele! Trotzdem!
    :)

    Aber Du hast recht, es gibt nichts schlimmeres, als ohne Computer zu sein.\

    Traurigbin.

    @Pulmoll: Machst Du Witze? Das Ding haette mich vor so manch langweiliger Stunde bewahrt! Ehrlich! Da waere mir auch der Sand egal gewesen... :-/

    @Dauni: Ich glaube ja langsam, dass Charlie aus einer unehelichen Geschichte mit diesem Mr. Murphy hervorgegangen ist...

    @The Exit: An diesem Ratetipp ist sicher was dran. Allerdings war der Typ sehr nett, und das ist - man muss es leider erwaehnen - in Australien etwas besonderes...

    @Basti: Das wird eher eine Rueckkehr auf Raten. Ich kann ja ohne Internet nicht sein, darum lasse ich mir gerade die Stunde 10 Dollar kosten... *grummel*

    @MC Winkel: Doch doch! Ich will die DVD! :)) Die kannst Du an den Batz schicken - Adresse geb ich Dir dann, sobald ich meinen Computer wieder hab.

    @Batz: Aeeehm... najaaa... die DVD bekommst ja dann Du... :)

    @heiste: Wie, was? Mails kommen nicht an? Stimmt, da kam keine an. Hm. Schick mal an manniac aet manniac punkt de

    @rob: Ich trage diese Auszeichnung mit Ehre!! :p


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007