YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
28. April 2008 / 15:02
OZ (SA): April 28, 2008 / 22:32

Die Gewinner des Manly Bitch Contest

Manly Bitch Contest: Gesucht wird das männlichste Posting!
 

Es war ein harter Kampf, in dessem Verlauf bis fast zum Schluss nicht sicher war, wer den güldenen Phallus die Trophäe für das männlichste Posting der deutschen Blogosphäre in den Händen halten wird. Während in den letzten Tagen fast alle Mitstreiter sich noch ein letztes Mal aufbäumten und zum Teil verzweifeltste Klickaufforderungen in die Welt bloggten, gaben sich andere fiesesten Schlammschlachtmethoden hin.
Für die einen hat’s gereicht, während andere das Siegertreppchen nur knapp verfehlten.

Doch Dabeisein ist natürlich alles, und jeder Beitrag hat diesen Wettbewerb am Ende reicher und spannender gemacht. Es hat sich – zumindest für mich – gezeigt, dass die Diskussion darüber, was männlich ist, eine spannende ist, die das Thema selbst als Parodie noch vielschichtiger behandeln kann, als uns gängige Klischeebilder glauben machen wollen.

Für mich überraschend war jedoch, dass tendenziell weniger Frauen als Männer einen Weg gefunden haben, Männlichkeit aus ihrer Sicht zu definieren. Was als Chance auf eine andere Sichtweise gedacht war, wurde leider kaum genutzt. Ich frage mich, und meine das nicht im Scherz, ob in der Verweigerung der Auseinandersetzung mit diesem Thema und im Verzicht auf den Wettbewerb mit Männern nicht am Ende sogar eine tiefere Wahrheit verborgen liegt.

Und ich gebe zu, dass ich ein wenig erleichtert war, dass fast alle Teilnehmenden die Frage nach dem männlichsten Posting nicht als Aufforderung verstanden haben, sich selbst möglichst männlich in Szene zu setzen, sondern mit viel Selbstironie an die Sache herangegangen sind. Erleichtert deshalb, weil Ihr gegen mich Cowboy und mein Pferd Charlie ja ohnehin keine Chance gehabt hättet, mit Eurem jämmerlichen Männlichkeitsgebahren!
Luschen! Hänschenkleins! Schlappschwänze!
Ähm, wo war ich? Ach ja, die Sieger..

1. Platz: BatzLog mit „Echter Kerl

Das männlichste Posting der deutschen Blogosphäre verdient unseren tiefsten Respekt, da es dem Batz, wie fast keinem zweiten, gelungen ist, sich vor aller Welt zum Affen zu machen und dennoch dabei den Anschein von Würde zu bewahren. Das, meine Herrschaften, ist wahre Männlichkeit:

 
2. Platz: CoMaBlog mit „Unsere neueste Errungenschaft

Mit einer Metallkiste in Australien haben sie sich beworben, doch auch nicht unwesentlich mitverantwortlich für seinen respektablen zweiten Platz dürfte seine loyale Leserschaft sein, die nach einem geschickt formulierten Aufruf das CoMaBlog in höchste Männlichkeitssphären trug. Aber auch bescheißen ist männlich, und ich hab ja auch den anderen die Eigenwerbung nicht angekreidet (Sondern sogar dazu ermuntert. Wie bin ich denn drauf..?):

 
3. Platz: Magdeblog mit „testosteron- themen- wochen! hier und nicht auf arte…“:

  • teufelswerk körperhygiene, eine unmännliche erfindung aus der frauenwelt!…
  • Männerliebe!…
  • 24 stunden ein männlicher Held in Strumpfhosen…
  • huii bin ich samtig…
  • ein luftig- gefühlvoller absturz…

Mit einer Themenwoche rund um Männlichkeit ist er angetreten und hat damit mehr als nur unsere Vorstellungskraft gesprengt. Der Verzicht auf Eigenwerbung sollte ihm am Ende wohl den Sieg kosten, und mindestens das macht ihn doch zum Gewinner unserer Herzen!

Alle Gewinnern herzlichen Glückwunsch! Wegen Eurer Amazon-Gutscheine werdet Ihr in den nächsten Tagen von mir benachrichtigt.
Allen anderen: Vielen Dank für die Teilnahme! Es hat wirklich Spass gemacht!
 

Und hier nun das offizielle amtliche Endergebnis:

  1. BatzLog: Echter Kerl

    (32%, 31 Stimmen)

  2. CoMaBlog: Unsere neueste Errungenschaft

    (25%, 24 Stimmen)

  3. Magdeblog: testosteron- themen- wochen! hier und nicht auf arte…

    (15%, 14 Stimmen)

  4. Pulmoll: Wahre Männlichkeit ist nämlich Verzicht.

    (13%, 12 Stimmen)

  5. Asaaki: check your masculinity! ?

    (9%, 9 Stimmen)

  6. Quickes: Pah. Männlich.

    (7%, 7 Stimmen)

  7. Caliban: Mein Beitrag

    (7%, 7 Stimmen)

  8. MC Winkel: Klassentreffen

    (5%, 5 Stimmen)

  9. The Exit: Straßenbahnspotting

    (4%, 4 Stimmen)

  10. Lars, der Amiländer: Nachgrübeln

    (3%, 3 Stimmen)

  11. Nessy: Ein bisschen Schwund ist immer

    (2%, 2 Stimmen)

  12. Jekylla: Manly Bitches Contest

    (2%, 2 Stimmen)

  13. Dagger: Hilfe, ich bin 53%

    (1%, 1 Stimmen)

  14. Spontiv: Manly Bitch Contest

    (1%, 1 Stimmen)

  15. Heiste: i’m not

    (0%, 0 Stimmen)

  16. Alfred Lohmann: These

    (0%, 0 Stimmen)

 
 

7 Reaktionen zu Die Gewinner des Manly Bitch Contest

  1. asaaki

    auch mal einen großen dank an unseren initiator down under!!!

    ohne dich hätten wir sicherlich gar nicht so schöne beiträge verfasst.

    grüße aus der hauptstadt!

    -aki

  2. Basti

    da bleibt mir ja nur noch eins zusagen

    @rene nanananana ich bin ja viel männlicher

  3. pulmoll

    nach meinem beitrag wird's niemand wundern, aber ich bin vollkommen zufrieden mit dem ergebnis :-) und ja, es war ein amüsanter contest... ein hoch auf die australische testeronschleuder!

  4. r|ob

    (sich männlich in den Schritt...äh, an die Stirn fassend)

    Gut gemacht, Jungs...

  5. rene

    @basti: Aber das habe ich doch schon immer gewusst.

    @manniac: Danke, Danke, Danke! (Für diesen überaus schönen, gelungenen, fairen Wettbewerb)

  6. The Exit

    Manueller Trackback zu Angrillen anlässlich demokratischer Ereignisse.

  7. MC Winkel

    "Herzlichen Glückwunsch!" - Herr Batz!
    Platz 8 ist okay.
    Naja, befriedigend.
    Aber sollte reichen.


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007