YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
19. März 2008 / 18:04
OZ (Ost): March 20, 2008 / 04:04

AUSTRALIEN-REISE

Autowirkung

Eigentlich wollte ich Euch von den spannenden Geschichten erzählen, die ich auf meiner Reise durch Australien erlebe. Die Sache hat nur diesen Haken: Reise kann man mein Festsitzen in Melbourne kaum nennen.
Irgendwie bummle ich zwar ständig zwischen den Kiezen hin und her: Vor zwei Tagen habe ich Charlie noch in St. Kilda geparkt, einem kleinen bohèmen Stadtteil im Südosten Melbournes mit Partymeile und angeschlossenem Strand und Vergnügungspark. Und gestern nachmittag hat es mich nach Collingwood verschlagen. Ebenfalls Partymeile, wenn auch etwas schäbiger und weiter im Norden – oder für Leute, die Landkarten, wie ich, räumlichen lesen: „oben“. Dort war ich schon bei meinem ersten Besuch für ein paar Tage untergebracht und habe mich gerade abends mächtig gelangweilt. 22 Uhr ist keine faire Zeit für Ladenschluß im Ausgehbezirken, und da sich daran seit letztem Mal nichts geändert hat, sitze ich inzwischen wieder vor dem Eingang des botanischen Garten in St. Kilda (Spitzenparkplatz mit Aussicht auf kopulierende Possums).
Immer hin und her also, frei nach dem Motto, dass Bewegung ja auch nicht schaden könne.

Immerhin habe ich heute etwas Wichtiges gelernt: Meine Außenwirkung auf andere Menschen besser einzuschätzen. Ich hatte nämlich ein „Date“.
Keine Panik: Nichts Wildes. Wir kannten uns seit einigen Wochen aus dem Chat und haben uns schon früher einmal hier getroffen: Ein netter kurzer Abend, den ich angenehm in Erinnerung habe, der aber durch meine Erkältung zum Ende hin etwas Schlagseite nahm. Es war gestern also das zweite Mal und darauf hatte ich mich sehr gefreut. Unsere Chats waren immer sehr witzig und geistreich gewesen: Zwei Stichwortgebende randalierende alte Jungfern beim Schlagabtausch, das waren wir. O, hätten wir es doch dabei belassen. Denn manchmal lernt man Menschen besser kennen, als man es im Nachhinein eigentlich mag.
Unsere Themen möchte ich hier aber gar nicht wiedergeben, denn bis darauf, dass die meisten davon irgendetwas mit Autos zu tun hatten und mich unglaublich gelangweilt haben, halte ich sie nicht für wirklich relevant, das folgende zu verstehen.
Offensichtlich vergrätzt durch meine rapide absinkende Attentionsspanne, hat er das Treffen in etwa folgendermaßen zusammengefasst: „I was prepared to someone throwing witty comments at me all night, but then you turned out to be braindead most of the evening.“
Ja, verdammt, so bin ich: Braindead. Wenn mir jemand mit langweiligem Gequatsche kommt, legen sich gleich beide Hirnhälften schlafen. Macht Euch also kein falsches Bild von mir!

Aber hey, echt ey, Autos!?

 
 

21 Reaktionen zu Autowirkung

  1. marten

    Ne Autos gehen gar nicht klar, sobald jemand anfängt darüber zu reden, schalte ich auf Durchzug. Wenn mich etwas so überhaupt nicht interessiert, dann wie ich von A nach B komme, oder womit. Hauptsache ankommen.

    Hättest ihn sonst mal dezent drauf hinweisen sollen, dass er dich langweilt ^^

  2. ondamaris

    'alte jungfern'? oh mann, was bin denn ich dann ;-)

    ach - braindead kann manchmal bestimmt auch ganz schön sein ...
    kommt halt immer drauf an wer einem welches kompliment macht ;-)

  3. r|ob

    10 untrügliche Zeichen dafür, dass das Thema "Autos" nicht zu den bevorzugten zählt:

    01) Lied vor sich hinsingen
    02) Zwei Bier auf einmal bestellen
    03) Langes Gähnen
    04) Mit den Fingern trommeln
    05) In die andere Richtung schauen
    06) Zwischenzeitlich ins Kino gehen
    07) T-Shirt zeigen: Autos geht gar nicht
    08) Wachkoma vortäuschen
    09) im Internet surfen
    10) Amnesty alarmieren

  4. marten

    hahaha, top!
    lasst mal son t-shirt drucken lassen.

  5. The Exit

    Die Äußerung des einst so charmanten Herrn ist schon ziemlich dreist. Andererseits kenne ich derart eindeutige Ansagen eher nicht aus meiner Datingerfahrung. Ob das was kulturelles ist? So von wegen Offenheit und so?

    Aber warum hängen Sie denn immer noch in der Stadt vom Tennisspiel fest? Warum wollen Sie denn nicht weiterfahren? Oder habe ich was überlesen?

  6. der toby

    Wäre mir genauso ergangen :-)

  7. basti

    das beweisst doch, das du eben nur ein MÄDCHEN mit Gesichtsbehaarung bist?! gibt es was größeres als sich über 4 rädrige fahrzeuge zu unterhalten? und das sage ich jetzt nicht nur weil ich im besitz aller führerscheinklassen bin und in meinem jungen leben schon um die 10 autos in meinem besitz wahren (von benz bis tatra war alles dabei) aber auch egal! typisch mädschen, seit ihr es doch die die faszination von kleinen explosionen in kleinen hubräumschen nicht verstehen wollt oder sogar könnt... die faszination, das sich etwas aus dem resultat menschlicher idee und einfallsreichtun bewegen kann und dabei sogar noch ausgestattet mit ledersitzen ist....
    vielleicht solltest du ihm beim nächsten "date" mit strickmustern langweilen, das ist doch eher dein metier?!

  8. The Exit

    Eine mangelnde Begeisterungsfähigkeit für Autos sollte man nicht mit großer Begeisterung für Strickmuster gleichsetzen.

    Wenn ich so mich als Beispiel anführe, so ist mein Auto-Interesse eher mäßig. Aber dafür bekomme ich beim Anblick eines schienengebundenen Gefährts leuchtende Augen!

  9. marten

    Du stehst auf Straßenbahnen? Cooler Typ! :D

  10. The Exit

    Und Züge, und U-Bahnen und S-Bahnen und Eisenbahnen und...

  11. @Marten: Dafür war ich nach einer Weile einfach nicht mehr wach genug :-S

    @Ondamaris: Ich würde umgekehrt sagen, dass es durchaus Leute gibt, denen ich braindead unterliegen mag. Aber eben nicht in diesem Fall.

    @Rob: Du tötest mich :)))

    @The Exit: Er ist Asiate. Sind Asiaten bekannt für ihre Offenheit? :-S
    Ja, warum hänge ich immer noch hier fest? Hauptsächlich weil ich hoffe, hier einen Job zu bekommen. Eine Woche gebe ich mir noch...

    @Toby: Mir geht das ständig so...

    @Basti: Als ich neulich gesagt habe, dass mir Deine Schreibe gefällt, war damit nicht gemeint, dass ich Zicken-Kommentare super-geil finde...
    ;)
    Ich werde mir aber für nächstes Mal vorsichtshalber einen Strickmusterbogen bereitlegen, falls gar nichts anderes mehr geht...

    @Exit und Marten: Euch ist auch gar nichts heilig.. Sind es eigentlich die Kurven und Biegungen der Schienen, die Männer zu Zügen hinziehen oder woher kommt diese AutoGleis-Erotik?

  12. dauni

    Dabei können doch Autos und ihre Bestandteile doch so interessant sein. Vor allem, wenn r|ob sie erklärt:http://www.rob-log.de/699/technische-begriffe-einfach-erklaert

  13. Lars der Amiländer

    Wenigstens gibt es da Possumporn. Soll ich dir ein paar Strickmustern schicken? Ich könnte einen ausschreiben so das Du könntest Basti eine neue Paar bw-socken stricken.

  14. The Exit

    Ich wollte eigentlich nicht stricken. Ich habe ja genug zu tun, meine Gedanken zur Gleis-Erotik zu sortieren. Bald sagt einer noch, ich hätte einen Zugfetisch!

    Aber warum wollen Sie denn arbeiten? Wollen Sie länger in Australien bleiben? Ich dachte, Sie wollten das als Studienreise nutzen!

  15. Bellerophon

    Also ich hätte gegen ein Auto-Gespräch nichts einzuwenden. Bin ja auch Techniker :P

    @basti
    "Ein Auto bedienen zu können" würde ich nicht mit "zu verstehen, wie ein Auto funktioniert" gleichsetzen ;) Und es ist schön, dass du zu deinem Lederfetish stehst :P

  16. Thomas Kiwispotter

    LOL, eigentlich habe ich den Post schon wegen des Titels im Feedreader übergangen ;) Ist aber Gott sei dank weniger Auto drin, als ich dachte ;)

    Diese Abhängephase kenn ich. Wir haben in Adelaide auch plötzlich nur noch abgehangen und wollten eigentlich nicht weiter reisen. Ich glaube das Gehirn will Zeit, um das Erlebte zu sortieren. Und so ein Devil lässt sich nur sehr schwer in eine Schublade stecken! ;)

    Btw: Glückwunsch für den Kommentatorensieg ;) http://www.thomasschwenke.de/new-zealand/2008-03/fuer-manniac-...

  17. The Exit

    Aus gegebenem Anlass ein manueller Trackback zur Gleis-Erotik!

  18. @dauni: Herr Rob weiss auch nicht alles. Bei meiner fachmaennischen Frage auf seiner Seite wusste er sich gar nicht mehr zu helfen und hat mich als Putzfrau bezeichnet! So siehts doch aus!

    @Lars: Du verstrickst mich da noch in etwas!

    @The Exit: Die Fachbezeichnung dafuer ist Objektophilie
    Arbeiten: Naja, ich bin langsam pleite... :-/ Alternative waere, vorzeitig nach Berlin zurueckkehren...

    @Bellerophon: Autos muessen fahren. Oder einen tollen Charakter haben, wie Charlie.

    @Thomas: Eigentlich ist mir mittlerweile schon wieder nach Weiterreisen. Aber ich mache mir wirklich langsam Sorgen um die Finanzen. Nein, warte, eigentlich macht mir das Finanzamt Sorgen um meine Finanzen.. Die haben naemlich vor ein paar Tagen eine kraeftige Nachzahlung von mir verlangt.. :-S

  19. The Exit

    Herr Manniac! Mir wurden heute auch ein solcher Brief zugestellt. Vom geteilten Leid wird wohl nur die zu zahlende Summe nicht kleiner.

    Ob Sie vielleicht zu einer Spendengala laden sollten? Wie lange wollten Sie denn noch reisen?

  20. Herr Exit, wollen wir ein wenig gemeinsam weinen? :,-I
    Ob sich so grosszügige Spender finden werden, die mir einen ganzen Australien-Urlaub finanzieren? ;-) Zurück nach Deutschland wollte ich eigentlich erst wieder Anfang nächstes Jahr..

  21. The Exit

    Oh ja! Lassen Sie uns weinen. Ich brauchte auch drei Anläufe, bis ich das Geld überwiesen habe. Wollte es noch mal auf dem Konto streicheln. Und habe dem Verein jetzt eine Abbuchungsermächtigung erteilt.


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007