YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
12. März 2008 / 03:57
OZ (Ost): March 12, 2008 / 13:57

AUSTRALIEN-REISE

Und wie war Eure Nacht?

Wegen einer anhaltenden Kopf- und Gliederschmerzen-Grippe habe ich mich in Melbourne dazu entschlossen, vorerst in einem Motel zu übernachten, und den Komfort eines eigenen Betts und Badezimmers zu nutzen. Als ich mein 4-Bett-Zimmer beziehen möchte, werde ich von meinem Bettnachbarn einer Religions-Kontrolle unterzogen. Ausgehend vom Käppi auf meinem Kopf und meiner Gesichtsbehaarung möchte er wissen, ob ich Moslem sei. Ich finde das ein bisschen übertrieben, aber er erklärt mir, dass Moslems nur geringfügig weniger abstossend seien als andere Plagen Gottes, wie z.B. Israelis oder Schwuchteln.

Der freundliche Rezeptionist bucht mich ohne große Umschweife und trotz Überbuchung, in einen anderen Raum.
Ich schlafe jetzt in einem 8-Bett-Zimmer. Dort gibt es keine Moslem-Feinde.
Der Tag verläuft relativ ereignislos und wirksame Medikamente helfen mir, den kränkelnden Körper für eine Weile zu vergessen.
Doch irgendwann hat jeder Tag und jede Medizin einmal ein Ende. Und davon handelt das folgende Protokoll:

23:52 Eine betrunkene Gruppe Irinen erklärt gegen Mitternacht die Küche zu einem vortrefflichen Lambada-Gruppenübungsplatz

23:53 Mein Kopf wird nun sehr präsent. Ich entscheide mich für frühzeitige Nachtruhe.

01:20 Die hämmernden Schläfen klingen langsam ab, dank Sonderdosis Ibuprofen. Ich schlafe endlich ein.

01:31 Ein betrunkener Engländer im Bett am anderen Ende meines Zimmers erwacht und markiert sein Revier indem er großzügig kleine Kotzebröckchen auf dem Fussboden und im Bad meines Zimmers verteilt. Durch die geänderten territorialen Verhältnisse ergibt sich eine Reihe von Zeit-, Raum- und Schlafplatzverschiebungen, die noch bis nach 2 Uhr anhalten.

02:15 Ich schlafe wieder ein.

04:12 Es klopft Sturm an der Tür.

04:14 Der betrunkene Engländer von 1:31 Uhr öffnet pflichterfüllt die Tür, denn davor steht ein weiterer betrunkener Engländer. Dieser kommt herein.

04:15 Der weitere betrunkene Engländer betrachtet kurz jedes Bett einzeln. Dann legt er sich neben eine betrunkene Irin und reklamiert sie als Freundin. Die betrunkene Irin schläft und kriegt von alledem nichts mit. (Das behauptete sie am nächsten Morgen)

04:16 Ich befrage den weiteren betrunkenen Engländern nach seinen bekanntschaftlichen Verhältnissen zur Irin und diesem Zimmer und wieso er keinen Schlüssel bei sich trüge. Der weitere betrunkene Engländer gibt ein betrunkenes Geräusch von sich.

04:17 Der halbwegs nüchterne Rezeptionist lässt sich von mir dazu überreden, den weiteren betrunkenen Engländer vor die Tür zu setzen. Er versucht dies mit gut Zureden und ermunternder Gehhilfe.

04:18 Der betrunkene Engländer will meinen Namen wissen, sagt, dass er sich mein Bett gemerkt hat und erklärt mich zu Hackfleisch in spe.

04:19 Der halbwegs nüchterne Rezeptionist, setzt den betrunkene Engländer vor das Eingangstor und diskutiert mit ihm noch etwa eine halbe Stunde die Vor- und Nachteile eines Polizeirufes

04:25 Ich ziehe um in mein Auto.

05:30 Kopf.

06:15 Ich schlafe ein.

Disclaimer: Dieser Artikel ist um 13:57 unter Einwirkung von Doppel-Kopf entstanden. Auatsch…

 
 

4 Reaktionen zu Und wie war Eure Nacht?

  1. r|ob

    Ich konnte auch nicht einschlafen, obwohl kein betrunkener Engländer in meinem Bett liegt - oder wenigstens daneben ... oder auch: Gute Besserung und bessere Gute in Deinem Zimmer...

  2. pulmoll

    genau 100 tage on tour und dann sowas :-/

    gute besserung auch von mir hier...

  3. asaaki

    nunja, da schließe ich mich doch an: gute besserung!!!

    -aki

  4. dauni

    Auch von mir Genesungswünsche. Pass auf dich auf.


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007