YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
7. November 2007 / 07:02

Demo statt Angst

Hier mein Bericht über die zweite Demonstration gegen die geplante Vorratsdatenspeicherung am 6. November 2007 neben dem Reichstag in Berlin. Im Video ein kurzer Ausriss der Rede von Christian Ströbele. Mein Video von der ersten Demo gibt’s hier.


DirektKalteDemo alternativ: Sevenload

Ein bisschen ausführlicher als ich das kann, berichtet natürlich heise online.

Es lässt sich noch hinzufügen, dass es ausgesprochen kalt war und nicht jeder Teilnehmer bis ganz zum Ende blieb (ich zum Beispiel). Trotz des Aufrufs, Lampions für die Lichterkette mitzubringen, haben dies nur relativ wenige wirklich getan – trotzdem, man sieht es im Video, kam doch eine ganz ordentliche Lichterkette zustande. Ob die Demonstration die Verabschiedung am Freitag im Bundestag noch verhindern kann ist fraglich. Politiker sind ja bisweilen beratungsresistent, insbesondere wenn die Beratung vom Volk ausgeht, dem man ja sowieso nicht trauen kann. Aber wir werden sehen.. Im Zweifel vertraue ich eher auf das Bundesverfassungsgericht – allerdings auch nicht zu sehr… :-S

Und wenn alles nichts nützt, mach ich eben doch bald mal einen großen Videoabend mit “V for Vendetta” als Main Feature.

Gab es eigentlich nicht auch einen U-Bahn-Tunnel unter dem Reichstag? }:-)

 
 

5 Reaktionen zu Demo statt Angst

  1. classless Kulla

    Endspurt gegen Vorratsdatenspeicherung...

    Ich gehe also zu den Vorratsdatenspeichlern und stelle mich mit vor den Reichstag, um mir nicht aus der Entfernung ein stereotypes Bild davon zu machen, wie sich die auf der Kundgebung redenden Politiker als besonders wählbar präsentieren, von &#8220...

  2. Am Anfang waren es tatächlich nicht sehr viele Teilnehmer - es sind aber ab 18 Uhr noch deutlich mehr Leute hinzugekommen, insofern könnten die 1000 Teilnehmen stimmen.
    Zum Schutz vor Vandalismus: Ich wäre da gerne Deiner Meinung, aber wir haben uns gestern eine Bahn mit Videoüberwachung von innen angesehen und festgestellt, dass auch dort die Kameras Vandalismus nicht verhindert haben (Schau Dir in den S-Bahnen mal die verkratzen Scheiben an) und Straftaten eben auch nicht unbedingt (immer). Das Problem ist, dass die Kameras meistens nur auf Knopfdruck des Fahrers aufzeichnen. Aber dann ist es oft schon zu spät. Sinn der Überwachung verfehlt...

    Ich bin kein Fan von Frau Pau, aber gibt es, ausser ihrer Mitgliedschaft in der Linkspartei, konkete Gründe, warum ihr Einsatz für Demokratie und Freiheitlichkeit in Frage gestellt werden müsste?

  3. ondamaris » Blog Archiv » Vorratsdatenspeicherung gefährdet auch Aids-Beratung

    [...] Nachtrag 9.11.: Bericht Blog Off! von der Berliner Demonstration Demo statt Angst [...]


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007