YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
6. November 2007 / 15:30

Postkasten-SPAM

Wie kann es sein, dass OTTO mir unverlangt einen zentnerschweren Katalog in den Briefkasten werfen darf ohne mir eine offensichtliche Möglichkeit anzubieten, wie ich diese Werbung wieder abbestelle? Sollten bei Postkasten-SPAM nicht die gleichen Anforderungen gelten wie bei Werbung via E-Mail, wo das Weglassen einer Abmeldemöglichkeit ausgesprochen unangenehme Folgen für den SPAM-Versender haben kann?
Lohnt es sich dagegen zu klagen? Entgangene Lebensfreude anyone?

 
 

Eine Reaktion zu Postkasten-SPAM

  1. r|ob

    An meinem Briefkasten steht, dass ich keine Werbung, Kataloge etc. haben möchte - alles was mir ohne Zustimmung zugesendet wird, geht unfrei an den Absender mit kurzer Notiz zurück. Das gilt auch für die tausend Lieferdienste oder Fernsehreparaturdienste. Seitdem bleibt auch mein "normaler" Briefkasten leer...


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007