YouTube Twitter Facebook RSS-Feed

Kennst Du meine Videos auf ?

Meine Kanäle: Comedy & Cartoons / Reise-Abenteuer / Vlog-Schrott
 
12. Oktober 2007 / 01:02

Finanziert mit Nazi-Gold

Uwe Boll

Osama Bin Laden ist sein Freund. Und George Bush findet er ein dummes Arschloch. Er boxt gerne, und haut denen, die ihm blöd kommen auch schon mal aufs Maul. Er spielt gerne Computer-Spiele und manchmal dreht er Filme darüber. Die finanziert er mit Nazi-Gold. Sagt er. Besonders den letzten. Der lief gestern im UCI Colosseum: Premiere.
Die UCI-Kette. Die anderen Kinos wollten ihn nicht. Zu kontrovers. Wie die Radiospots. Osama Bin Laden sagt darin anzügliche Sachen über Condoleeza Rice. Auf Deutsch. Die Sender hatten Angst, man könnte glauben, es sei wirklich Bin Laden, der anzügliche Sachen auf Deutsch sagt. Verständlich.
Sein Film teilt aus, so wie er austeilt, wenn er im Ring steht. Dabei ist der Streifen nur genauso ehrlich, ironisch und schlagfertig wie er: Uwe Boll über seinen Film Postal. Batz und ich haben ihn getroffen. Batz hat ihn interviewt. Hier sein Review zu Postal.

Wer ebenfalls George Bush doof findet und noch weitere Gemeinsamkeiten entdeckt hat, der sollte unbedingt diesen Film sehen. Und wer Schlimmes befürchtet: Vergesst alles, was ihr bisher von Uwe Boll gesehen habt. Der Film ist grossartig. :-) Und er beginnt mit einem grossen Knall:


Postal Intro

 
 


Nachfolgebeitrag:
Vorgängerbeitrag:

powdered by wordpress and manniac.de and Bilder Blog (cc-by-nc-sa) 2007